Mit zehn Mann näher am Sieg

von Christian Eplinger am 14. September 2020

ASK Bau Pöchhacker Ybbs – FC Moser Medical Rohrendorf 1:1 (1:1).

Zwei verlorene Punkte: Die Ybbser um Trainer Johannes Riesenhuber mussten sich gegen Rohrendorf trotz zahlreicher Chancen mit einem 1:1 begnügen.

Das ohnehin bereits große Ybbser Lazarett bekam am Samstag noch einen weiteren Zugang: Christopher Rass fehlte aufgrund von Adduktorenproblemen. ASK-Coach Johannes Riesenhuber schickte sein Team verändert mit einem defensiven 5-4-1- beziehungsweise einem offensiven 3-4-3-System ins Heimspiel gegen Rohrendorf. Und das Team zeigte im Vergleich zur Derby-Schmach in Wieselburg ein ganz anderes Gesicht. „Vor allem die ersten 25 Minuten haben wir sehr, sehr gut gespielt“, zeigte sich Riesenhuber gegenüber meinfussball.at mehr als zufrieden. Rohrendorf hätte zwar den Führungstreffer erzielen können, ASK-Schlussmann Stefan Mitmasser kam aber rechtzeitig aus seinem Kasten. Stattdessen konnten nach einer guten Viertelstunde die Ybbser jubeln: Nach einem Angriff über die linke Seite durch Philipp Plank verwertete Marco Talir einen Lupfer von Christian Hackl in den Sechzehner volley zum 1:0. „Eine sensationelle Aktion! Wie es einige Zuschauer gesagt haben: Das Tor könnte man sich immer und immer wieder auf Video anschauen“, applaudierte Riesenhuber.

Allerdings hatte der Führungstreffer eine ähnliche Wirkung wie das 1:1 in Wieselburg. „Leider haben wir ein bisschen den Faden verloren“, sah Riesenhuber, wie sich sein Team zurückzog. Das nutzten die Rohrendorfer für einen Pass durchs Zentrum: Fabian Polland war auf und davon und behielt im Eins-gegen-Eins mit Mitmasser die Nerven – Ausgleich in der 36. Minute!

In Hälfte zwei ließen dann die Gäste etwas nach, woraus die Ybbser aber kein Kapital schlagen konnten. Trotzdem klopften die Rohrendorfer mit einem satten Schuss an, Mitmasser war aber zur Stelle. 25 Minuten vor Schluss dann der vermeintliche Rückschlag für den ASK: Christian Hackl umkurvte seinen Gegenspieler und wäre auf und davon gewesen. Der Linienrichter zeigte aber an, dass der Ball im Out war. „Es war aber sicher kein Out“, ärgert sich Riesenhuber. Hackl schoss aus Wut den Ball weg und wurde daraufhin mit Gelb-Rot vom Platz geschickt.

Dennoch machten die Ybbser gehörig Druck. „Wir sind immer einen Schritt mehr gelaufen“, lobt Riesenhuber seine Mannschaft. Der Ybbser Siegtreffer lag in der Luft. Zuerst kam Fabian Holzer nach einem Stangler zum Schuss. Ein Gegenspieler wehrte auf der Linie ab. Die Ybbser reklamierten zwar Handspiel, doch Schiedsrichter Dieter Madlberger sah die Situation anders. Zwei Minuten vor Schluss war es dann ein Kopfball von Dominik Aigner nach einem Standard, der den „Dreier“ hätte bedeuten können. Doch das Leder landete direkt in den Händen von Rohrendorf-Keeper Michael Steinschaden. Und in der Nachspielzeit schickte Talir Philipp Plank auf die Reise. Der Neo-Ybbser lief alleine auf Rohrendorfs Keeper Michael Steinschaden zu, Plank versprang aber der Ball, sodass er die Aktion nicht abschließen konnte – es blieb beim 1:1.

Quelle: meinfussball.at – Text von Michael Bouda/NÖB

Mehr Fotos von Raimund Bauer/NÖN unter http://meinfussball.at/Vereine/ASK-Bau-Poechhacker-Ybbs/Berichte/%E2%80%9EHaben-uns-leider-nicht-belohnt%E2%80%9C.html

Match-Statistik: ASK Bau Pöchhacker Ybbs – FC Moser Medical Rohrendorf 1:1 (1:1).

Torfolge: 1:0 Marco Talir (18.), 1:1 Fabian Polland (36.).

Gelbe Karten: Dominik Aigner (22. Kritik), Manuel Leitgeb (38. Foul), Christian Hackl (51. Foul), Stefan Holzer (62. Foul), Philipp Plank (88. Foul) bzw. Andreas Bogner (84. Unsportlichkeit), Patrick Pfaller (85. Kritik).

Gelb-Rote Karte: Christian Hackl (67. Unsportlichkeit).

Ybbs: Stefan Mitmasser; Dominik Aigner, Thomas Kaminger, Tobias Eberl (75. Maximilian Harrer), Harald Bock (81. Andrei-Florin Dronca), Fabian Holzer, Stefan Holzer, Marco Talir, Christian Hackl, Manuel Leitgeb, Philipp Plank (92. Manuel Pils).

Schiedsrichter: Dieter Madlberger, Gerhard Ratzberger, Mag. Klaus Kainberger.

Patronanz & Matchballspende: Der Biber – Farben-Fliesen-Autolacke, jetzt neu in Ybbs.

Wüsterstrom Arena Ybbs, 280 Zuschauer.

 

Einen Kommentar schreiben

Details zur Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hauptsponsoren

Stadionsponsor

Gold Sponsoren

Schwarz-Weisse Tradition seit 1929