Eine turbulente Woche mit Happy End

von Christian Eplinger am 7. September 2019

Viele Gespräche und Diskussionen, ein Trainerwechsel und letztendlich ein 3:1-Auswärtssieg bei den bislang noch ungeschlagenen Rabensteinern. Eine turbulente Woche liegt hinter dem ASK Bau Pöchhacker Ybbs. Zum Glück eine Woche mit Happy End. Näheres dazu in Kürze.

SC Rabenstein – ASK Bau Pöchhacker Ybbs 1:3 (1:2).

Es ging rund beim ASK in dieser Woche. Nach dem alles andere als nach Wunsch verlaufenen Saisonstart und Unstimmigkeiten zwischen Mannschaft, Trainer und Vorstand, trennte sich der ASK Bau Pöchhacker Ybbs nach nur einem Jahr und zwei Monaten von Christian Maurer. Interimistisch (noch ist offen für wie lange) übernahmen Jürgen Brandstetter und ASK-Co-Trainer Christoph Stibl das Training und Match-Coaching. Am Donnerstag leiteten die beiden das Abschlusstraining, am Freitag standen sie gemeinsam erstmals in Rabenstein an der Linie.

Die Reaktion der Mannschaft? Sie folgte. Die Ybbser agierten von Beginn weg engagierter und aggressiver wie in den letzten beiden Partien und machten von Anpfiff an Druck. In der 8. Minute fand Stefan Sailer die erste gute Möglichkeit vor. Sieben Minuten später eine gelungene Aktion über die linke Seite. Christian Hackl steckt durch auf Stefan Sailer, der geht in den 16er, legt quer zu Manuel Leitgeb, dieser wird abgeblockt, das Leder kommt wieder zu Hackl auch dessen Schuss wir abgeblockt, aber dann ist es Stefan Holzer, der den frei liegenden Ball im Netz der Rabensteiner zum 1:0 für den ASK versenkt.

Nur vier Minuten später hatte Dominik Aigner das 0:2 am Fuß. Fast ein Spiegelbild des 0:1. Hackl legt ab auf Sailer, der legt quer und Aigner vergibt aus vollem Lauf. In der 22. Minute ist es dann aber soweit. Eckball für Ybbs, Stefan Sailer gibt zur Mitte und Robert Kaminger ist per Kopfballaufsitzer zur Stelle – 0:2. Erst danach kommen die Heimischen erstmals gefährlich vor das Tor von Florian Straninger, aber der ist bei einem Weitschuss auf der Hut. Im Gegenzug verfehlen Schüsse von Thomas Kaminger und Christian Hackl nur knapp ihr Ziel. Dann die 36. Minute: Fehler im Spielaufbau der Ybbser, Attacke an der Strafraumgrenze, Freistoß – und den zirkelt Lukas Puchegger über die Mauer genau ins Kreuzeck – 1:2. Und plötzlich war bei den Ybbsern wieder etwas die Verunsicherung zu spüren. Dennoch findet Rabenstein kein Mittel, um die Ybbser Abwehr zu knacken. Somit geht es mit dem knappen Vorsprung in die Pause.

Gleich nach Wiederbeginn geht Andreas Schluder tief, flankt scharf zur Mitte, Torhüter Thomas Wimmer kann nur nach vorne abwehren, doch da ist leider kein Ybbser Abnehmer – und die Chance ist dahin. In der 55. Minute die nächste große Möglichkeit für die Ybbser. Stefan Sailer ist bei einem Konter über das halbe Feld unterwegs und wird im letzten Moment noch abgedrängt. Kurz darauf geht ein Schuss von Christian Hackl knapp daneben. Dann wird das Spiel ruppiger, vor allem die Heimischen halten mehr dagegen. Das Resultat: Stefan Holzer scheidet nach einer Stunde mit einer Schulterverletzung aus – ganz bitter für ihn, denn er hätte am Montag Aufnahmeprüfung für den Sportlehrer-Lehrgang gehabt.

Ybbs bleibt aber spielbestimmend und stellt in der 75. Minute auf 3:1. Nach einer Flanke trifft Robert Kaminger per Kopf nur die Stange, doch Thomas Kaminger versenkt den Nachschuss im langen Eck.  Kurz darauf schickt Schiedsrichter Kurt Geyer ASK-Kapitän Fabian Schadenhofer nach einer angeblichen Unsportlichkeit nach einem Foul an ihn mit Gelb-Rot vom Platz. Rabenstein wittert nochmals seine Chance. Aber die Ybbser spielen das 3:1 souverän über die Zeit und haben sogar noch die eine oder andere gute Kontermöglichkeit.

Der „Brandi-Effekt“ hat also wieder einmal gegriffen. Ybbs ist nach zwei Niederlagen wieder zurück auf der Siegesspur. Am kommenden Samstag geht es nun zu Hause in der Wüsterstrom Arena gegen den immer stärker werdenden Landesliga-Absteiger St. Peter/Au. Anpfiff ist bereits um 15.30 Uhr!

https://sport.video/amateurscout/2-landesliga-west-56000029/sc-rabenstein-vs-ask-ybbs-904026698/2ffc47de-b77c-4c5f-927f-ba13a94c4f6c

 

Torfolge: 0:1 Stefan Holzer (15.), 0:2 Robert Kaminger (22.), 1:2 Lukas Puchegger (36.), 1:3 Thomas Kaminger (75.).

Gelbe Karten: Maximilian Wimmer (23. Unsportlichkeit), Christian Kraushofer (93. Foul), Stefan Todt (95. Foul) bzw. Fabian Schadenhofer (35. Foul), Christian Hackl (52. Unsportlichkeit), Fabian Holzer (73. Unsportlichkeit), Robert Kaminger (93. Unsportlichkeit).

Gelb-Rote Karte: Fabian Schadenhofer (75. Unsportlichkeit).

Ybbs: Florian Straninger; Thomas Kaminger, Fabian Schadenhofer, Christian Gruber, Andreas Schluder, Robert Kaminger, Dominik Aigner, Stefan Holzer (60. Fabian Holzer), Christian Hackl (81. Lukas Blauensteiner), Manuel Leitgeb, Stefan Sailer (90. Özgür Gürler).

Schiedsrichter: Kurt Geyer; Lukas Baumühlner, Aziz Karakas.

Das für kommenden Montag terminisierte U23-Spiel wurde bereits heute, Samstag, abgesagt. Ein neuer Termin wird gesucht.

Einen Kommentar schreiben

Details zur Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hauptsponsoren

Stadionsponsor

Gold Sponsoren

Schwarz-Weisse Tradition seit 1929